Das Programm KOMM-AN NRW

Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen will mit dem  Aktionsprogramm KOMM-AN NRW Städte und Gemeinden sowie EhrenamtlerInnen  in der Flüchtlingshilfe bei den Integrationsaufgaben fördern. 

Ziele des Förderprogramms „KOMM-AN NRW“ durch Zuschüsse sind die Unterstützung der „Ankommenstreffpunkte“ für die Geflüchteten in möglichst allen Städten und Gemeinden, die Stärkung der bereits bestehenden Integrationsstrukturen im Land, sowie die Qualifizierung und die fachliche Begleitung von Ehrenamtlichen in der Flüchtlingshilfe.

Die Migrantenselbstorganisationen des Landes NRW können auch einen Antrag stellen!

Weitere Informationen über den Antrag finden Sie in der angehängten Datei: 160411-Gesamtkonzept KOMM-AN NRW-final.pdf (192127)